Nature Travel

Ibiza my love

7. August 2016

Ibiza ist nicht nur eine Partyinsel, sondern ein magischer Ort an den es auch viele andere Urlauber hinzieht. Für mich ist es die perfekte Mischung aus guter Musik und wunderschöner Natur. Ich wollte tagsüber am liebsten so viel wie möglich sehen und erleben!

Für eine Woche habe ich das auch, nicht nur im Nachtleben habe ich mir Clubs angesehen und mich von der Musik und den guten Vibes berieseln lassen, sondern habe mir auch verschiedene wunderschöne Strände angeschaut.

Dort wurde aber nicht nur entspannt, es wurde auch schon bei Tag ordentlich getanzt und gefeiert. Zugegeben war ich Abends von den ganzen Aktivitäten oder auch vom faulen sonnen ganz schön angeschlagen, nicht mal ein versehentlicher Stromschlag machte mich richtig wach. Die Headliner legen hier meist zwischen 2-6 auf, was mich richtig Kraft kostete so lange durchzuhalten. Mit 26 merkt man das dann doch langsam, aber mit einem gesunden Ernährung kommt dann auch wieder alles einigermaßen in Balance! ;-D

Auf der Insel wuchsen Granatäpfel, bisher habe ich die immer in der Obstabteilung beim Edeka gefunden! 😀 Palmen, Kakteen und schöne Blumen soweit das Auge reicht. Und dann diese Flugzeuge, die über dem Ushuaia und den Stränden flogen. Natürlich immer mit lautem Applaus und viel Gejubel. Nicht zu vergessen die wunderschönen Strände von Formentera / Ses Illetes. Karibisches Wasser, hellblau-türkis, soweit ohne Meeresbewohner. Kein Fisch und keine Quale zu sehen (vielleicht hatte ich einfach nur Glück, nachdem mich Tage zuvor unglücklicherweise zwei kleine Qualenstücke am Bein erwischten).
Zum abkühlen war es zwar nicht kalt genug, aber man sollte auch nicht über so ein Luxusproblem meckern! Am liebsten würde ich mich jetzt sofort wieder hinbeamen 😉

IMG_6260

Ich habe einiges auf der Insel erlebt, habe oft Menschen beim feiern beobachtet und kann definitiv bestätigen: Ibiza IST Party. Party tagsüber am Strand und in Beach Clubs wie im Blue Marin oder am Las Salinas entlang (eigentlich ist ja wirklich ÜBERALL feiern angesagt!), oder in der Nacht wenn die Königinnen und Könige Laune bekommen. Auch wenn manche sich nicht wirklich mit der Musik identifizieren können, macht es mir Spaß ihnen beim feiern zuzusehen.

Im Pacha sahen wir uns Martin Solveig, Watermät, Robin Schulz und David Guetta an. Was für eine Party, selten so eine mega gute Stimmung erlebt!!

Auf den Balkons im Ushuaia wird ganz öffentlich und ohne Scheu gefummelt was das Zeug hält und ich bin dann doch etwas peinlich berührt…Haben die denn kein Zimmer (mehr frei)? Allgemein habe ich das Gefühl, es würde hier keine Grenzen geben. Viele, oft zu stark bearbeitete, Frauen hielten Ausschau nach ihrem reichen Bachelor und konnten in ihren viel hohen Schuhen kaum stehen. „Ja cool aussehen! Contenance!“, sagten mir diese Gesichter. Mein Blick wanderte oft über die Menschenmenge. Dann ließ ich mich wieder mitreißen. Ach, hier kennt mich sowieso keiner, dachte ich mir. Und plötzlich stand wieder ein DJ-Kollege aus der Heimat vor mir.
Avicii spielte emotional sein Set zu Ende und ich quetsche mich aus der Menge raus zum Ausgang.
Um Mitternacht ist es hier schon zu Ende. Man sollte schließlich aufhören wenn es lustig ist.
Eigentlich gibt es nichts vergleichbares mit Ibiza. Diese Insel hat etwas ganz besonderes, dieses besondere Flair.
Und die Natur, die in ihrer Schönheit erstrahlt.

Ob das die Hippies in den Felsen sind oder die Magie, die diese Insel umgibt. Ob es stimmt, dass sich die Außerirdischen hier auch wohl fühlen und Unterwasserstützpunkte haben? 😀 Ich glaube, die Insel macht mich verrückt… Ich glaube, diese Insel macht hier ALLE verrückt! Das merkte ich spätestens in Ibiza Stadt als ich in einem kleinen Laden nach einem Rabatt gefragt hatte. Eigentlich nichts besonderes was öfters vorkommt: eine Naht ging an der Tasche auf. Also fragte man höflich ob man da etwas machen könnte. „Then don’t buy it!“, sagte die Verkäuferin beleidigt und entriss mir mit einer eingeschnappten Miene die Tasche. Alles klar, dann nicht, crazy Ibiza… Beleidigt wegen eigener mangelhafter Qualität. Sowas habe ich bisher noch nie erlebt und gut, dass dies nur eine Ausnahme war. Die Menschen dort sind sehr temperamentvoll und eigentlich auch immer sehr freundlich. Dir wird überall geholfen, EGAL was du brauchst! 😀

An einem Tag brachte ich morgens Bekannte mit einem Auto zum Flughafen. Es war noch nicht viel los auf den Straßen und ich drehte beim Rückweg laut das Radio auf. Mir fiel auf, dass ich ohne Navi fuhr. Hey, daran könnte ich mich gewöhnen! Ein gutes Feeling. Irgendwie auch ein Gefühl von Ankommen und einer zauberhaften Gelassenheit…
Gerne hätte ich noch mehr von Ibiza gesehen. Ich habe mich jeden Tag von den Vibes mitreißen lassen und wäre am liebsten dort geblieben, für immer.

3 Comments

  • Reply Jack 11. November 2016 at 14:33

    Your post is valuable , thanks for the info http://myhealthandwellness.pen.io

  • Reply New healthy man 12. November 2016 at 2:00

    Wow, beautiful website. Thnx … http://bit.ly/2f0xJ92

  • Reply inhouse pharmacy 20. November 2016 at 7:20

    thnx for sharing this excellent web-site. http://tinyurl.com/j7a425c

  • Leave a Reply